Alt-Katholische Kirchengemeinde St. Mattias, Offenburg

Gottesdienstzeiten/

Gebetszeiten

März

Sonntag / 10. März 10.15 Uhr

Eucharistiefeier mit Aschenausteilung

​

Sonntag / 17. März 20.00 Uhr

Taizégebet in St. Mattias 

​

Samstag / 23. März 17.00 Uhr

Eucharistiefeier

​

April

Donnerstag / 11. April 19.00 Uhr

Abendgebet und Gemeindeabend 

​

Palmsonntag / 14. April 10.15 Uhr

Eucharistiefeier zum Palmsonntag 

​

Karfreitag / 19. April 15.00 Uhr

​

Karsamstag / 20. April 21.00 Uhr

Feier der Osternacht – 

Beginn am Osterfeuer 

Anschließend Osterbuffet 

​

Ostersonntag / 21. April 20.00 Uhr

Taizégebet in St. Mattias 

​

Samstag / 27. April 17.00 Uhr

Eucharistiefeier mit Tauffeier 

​

Mai

Sonntag / 12. Mai 10.15 Uhr

Eucharistiefeier mit Tauffeier 

​

Sonntag / 19. Mai 20.00 Uhr

Taizégebet in St. Mattias 

​

Donnerstag / 30.Mai 

Christi Himmelfahrt 10.00 Uhr

Gottesdienst der Alt-Katholischen 

Gemeinden Baden-Baden und Offenburg 

Friedenskapelle St. Katharina; Sasbachwalden. 

Anschließend Wanderung

Liebe Gemeindemitglieder

Liebe Freundinnen und Freunde unserer Gemeinde, liebe Leserin, lieber Leser,

in den letzten Tagen konnten wir es schon deutlich spüren: der Frühling kehrt zurück, die Sonne weckt die Natur und unsere eigenen Lebensgeister auf. Neues Leben bricht sich Bahn und die Umwelt erwacht in neuen Farben. Vom Dunkel ins Licht – vom Grau ins Farbige – vom Tod zum Leben!

Wir feiern diese Alltagserfahrungen in unserem Glauben ganz eindrücklich und lebendig.

Das was dunkel, grau und kalt und tot erschien, wird wieder hell und warm und farbig und voller Leben!

Wen wir in den kommenden Tagen die Fastenzeit mit dem Aschenkreuz beginnen, dann will dies uns auf die Vergänglichkeit allen Lebens aufmerksam machen und gleichzeitig die Hoffnung auf Ostern – auf das neue Leben wecken. Wir dürfen uns vom Leben anstecken und immer wieder Mut machen lassen.

Die bekannte evangelische Theologin und Schriftstellerin Dorothee Sölle schrieb in einem Gedicht „Gegen den Tod“:

„Ich muss sterben aber das ist auch alles, was ich für den Tod tun werde. ... All den anderen Verführungen, zur milden Depression, zur geölten Beziehungslosigkeit, zum sicheren Wissen, dass er ja sowieso siegt, will ich widerstehen. Sterben muss ich aber das ist auch alles, was ich für den Tod tue. Lachen werd‘ ich gegen ihn, Geschichten erzählen, wie man ihn überlistet hat und wie die Frauen ihn aus dem Land trieben. Singen werd‘ ich und ihm Land abgewinnen mit jedem Ton. Aber das ist auch alles.“

Lassen wir uns anstecken vom Leben – ja singen wir gemeinsam das Halleluja an Ostern - gegen alle Leblosigkeit.

So grüße ich Sie alle und wünsche Ihnen einen schönen Frühling und eine gesegnete Osterzeit, Ihr

Pfarrer Timo Vocke

Ganz herzlich sind alle Interessierte zu unseren Gottesdiensten und Gemeindeveranstaltungen eingeladen.

Wir pflegen eine ökumenische Offenheit und Gastfreundschaft und fragen z.B. beim Abendmahl nicht nach der Konfession oder dem Lebensstand (egal ob Sie Singel sind, verheiratet, geschieden, wiederverheiratet, ...). Wir gehen davon aus, dass nicht der Bischof, der Priester, oder „die Kirche“ zur Eucharistie einlädt, sondern Christus selbst! Herzlich willkommen!